Truking erwirbt 75,1 Prozent der Anteile an Romaco

Karlsruhe | 13.07.2017

Transaktion erfolgreich abgeschlossen

Die Veräußerung der Romaco Group an die Truking Group wurde am 30. Juni 2017 final vollzogen. Fortan unterhält Truking 75,1 Prozent der Anteile an Romaco. Das Management von Truking nahm den Abschluss des Kaufvertrags zum Anlass, sich der Belegschaft von Romaco persönlich vorzustellen.

Am 30. Juni 2017 wurde Romaco offiziell von Truking übernommen. Im Zuge des Eigentümerwechsels erwirbt die chinesische Truking Group 75,1 Prozent der Anteile an der Romaco Group. Der entsprechende Kaufvertrag mit der Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) war bereits am 28. April 2017 unterzeichnet worden. Die DBAG wird die verbleibenden 24,9 Prozent ihrer Anteile an Romaco innerhalb der nächsten drei Jahre an Truking abgeben.

Anlässlich der finalen Transaktion besuchte Yue Tang, Vorstandsvorsitzender von Truking, in Begleitung seiner Delegation die Produktionsstandorte von Romaco in Karlsruhe (Deutschland) und Bologna (Italien). In seinen Ansprachen an die Belegschaft unterstrich er seine Bewunderung für Romaco und erläuterte die ersten Schritte der Zusammenarbeit.

Truking investiert langfristig

Zur Stärkung des Romaco-Portfolios sind unter anderen weitere strategische Zukäufe geplant. Außerdem sollen die Romaco-Standorte sukzessive ausgebaut und vergrößert werden. Der Bau eines neuen Werks in Bologna befindet sich bereits in der ersten Planungsphase. In China wird ein neues Labor eingerichtet, um die Forschung und Entwicklung der Prozesstechnologie von Romaco weiter voranzutreiben. „Wir werden wachsen“, davon ist Yue Tang überzeugt. „Mit Selbstvertrauen, Entschlossenheit, Geduld und Ausdauer werden wir Romaco weiterentwickeln und unsere weltweiten Marktanteile vergrößern.“

Am 28. April 2000 hatte Yue Tang, Vorstandsvorsitzender von Truking, das Unternehmen mit Sitz in Changsha (China) gegründet. Auf den Tag genau 17 Jahre später unterzeichnete er am 28. April 2017 den Kaufvertrag zum Erwerb der Romaco Group. Romaco ist die erste europäische Beteiligung von Truking.

Ein Kamerateam des ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen) begleitete die Delegation von Truking während ihres Antrittsbesuchs in Karlsruhe bei der Romaco Pharmatechnik GmbH, die italienischen Fernsehstationen Rete 7 und Nettuno TV berichteten von der Ansprache des Truking-Managements an die Belegschaft von Romaco S.r.l. in Bologna.

Romaco-Management reist nach China

Ende Juli wird die gesamte Führungsriege von Romaco für einen einwöchigen Workshop zu Truking nach Changsha in die chinesischen Provinz Hunan reisen. Begleitet wird das Group Management von den Geschäftsführern der Produktionsstandorte und den Leitern der Vertriebs- und Serviceniederlassungen. Auch Arbeitnehmervertreter von Romaco aus Karlsruhe, Köln, Steinen und Bologna werden mit von der Partie sein und erste Eindrücke von der neuen Muttergesellschaft aus China sammeln.

„Unsere Erfahrungen mit der Führungsebene von Truking sind durchweg positiv“, betont Paulo Alexandre, CEO Romaco Group. „Trotz der Sprachbarrieren gestaltet sich die Kommunikation mit Truking äußerst effizient, was sehr kurze Entscheidungswege zur Folge hat. Das vergrößert unseren Handlungsspielraum bei der Entwicklung neuer Strategien zur Stärkung unserer Marktposition. Nach dem erfolgreichen Closing freuen wir uns nun darauf, die beschlossenen Maßnahmen umzusetzen.“

Romaco Group

Romaco ist einer der weltweit führenden Spezialanbieter von Verfahrens- und Verpackungstechnik für die pharmazeutische Industrie. Gegliedert in die Bereiche Processing, Tableting und Packaging entwickelt das Unternehmen Engineering- und Systemlösungen für die Pharmabranche und bedient darüber hinaus die Märkte Kosmetik, Lebensmittel und Chemie. Die Romaco Group mit Hauptsitz in Karlsruhe (Deutschland) ist mit sieben Marken an vier europäischen Standorten branchenübergreifend aufgestellt. Die Verpackungstechnologien von Noack, Siebler und Bosspak werden in Karlsruhe (Deutschland) hergestellt, die Primär- und Sekundärverpackungsmarken Macofar und Promatic in Bologna (Italien). Kilian aus Köln (Deutschland) liefert Lösungen zur Tablettierung. Für Granulation und Coating ist die Produktlinie Innojet aus Steinen (Deutschland) zuständig. Das Sortiment des Komplettanbieters umfasst Primär-, Sekundär- und Endverpackungslösungen, aseptische und nicht-aseptische Flüssigkeits- und Pulverabfüllung, Tablettierung, Granulierung und Coating. Derzeit sind von Romaco mehr als 12.000 Maschinen in über 180 Ländern im Einsatz. Rund 550 hoch qualifizierte und engagierte Mitarbeiter betreuen und beliefern Kunden aus aller Welt.

2014 wird die Romaco Group vom renommierten deutschen Wirtschaftsmagazin „Wirtschaftswoche“ als eines der 50 innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands ausgezeichnet. In dem Unternehmensvergleich landet Romaco in der Kategorie Prozess- und Verpackungsmaschinenbau auf dem zweiten Platz; im Pharmamaschinenbau belegt Romaco die Spitzenposition.

Mehr Informationen zur Romaco Group unter www.romaco.com

Unternehmenskontakt
Susanne Silva
Market Communications
Romaco Group
Am Heegwald 11
76227 Karlsruhe
Deutschland
T  +49 (0)721 4804 0
F  +49 (0)721 4804 225
E susanne.silva@romaco.com

Pressekontakt
Susanne Pfeiffer
AzetPR
International Public Relations
Wrangelstraße 111
20253 Hamburg
Deutschland
T  +49 (0)40 413270 31
F  +49 (0)40 413270 70
E pfeiffer@azetpr.com

Download

Yue Tang, Vorstandsvorsitzender und Präsident der Truking Group

Download

Ansprache von Yue Tang an die Belegschaft von Romaco in Karlsruhe (v.l.n.r. Paulo Alexandre, CEO Romaco Group und Yue Tang, Vorstandsvorsitzender und Präsident der Truking Group)

Download

Vorstellung des Truking-Managements bei Romaco S.r.l in Bologna