Anuga FoodTec 2018

Hamburg | 05.02.2018

Logopak präsentiert modulare Print & Apply-Systeme für die Lebensmittelindustrie

Mit seinen leistungsstarken Etikettiersystemen wird Logopak seit jeher den hohen Ansprüchen der Lebensmittelindustrie gerecht. Auf der Anuga FoodTec (Köln, 20.-23. März 2018, Halle 8.1, Stand 58) stellt der Hersteller seine neuen Print & Apply-Lösungen zur Etikettierung unterschiedlichster Verpackungs- und Gebindearten vor. Ein besonderes Highlight ist das neue Multiformat-Etikettiersystem für die Point of Sale-Kennzeichnung von Lebensmittelverpackungen im Durchlauf.

Logopak zeigt am Messestand umfassende Print & Apply-Lösungen für sämtliche Verpackungsstufen in der Lebensmittelindustrie.

Effiziente Point of Sale-Etikettierung

Durch ihre hohen Taktleistungen beim millimetergenauen Applizieren auf unterschiedlichsten Produktverpackungen werden die Print & Apply-Systeme von Logopak den speziellen Anforderungen der Point of Sale-Kennzeichnung in der Lebensmittelindustrie gerecht. Mit der neuen Multiformat-Maschinenserie lassen sich auf einem Etikettiersystem Etiketten in verschiedenen Größen erstellen und dank der bewährten Applikator-Technologie effizient und auf vielfältige Weise aufbringen.

Hohe Taktleistungen bei der Sekundärkennzeichnung

Auch in der Sekundäretikettierung bestechen die neuen Logopak Labeller durch ihre Anwendungsvielfalt. Das System etikettiert Kartons, Trays und Schrumpffolien-Gebinde – sogenannte Shrink Wraps – mit Taktleistungen von bis zu 140 Einheiten pro Minute. Dank der linear und im Winkel ausfahrbaren Applikator-Varianten erlauben die Print & Apply-Systeme neben Boden- und Top-Labelling auch die Stirn-, Zweifach-Einzel-, Übereck-, Mehrseiten- oder Rundumetikettierung mit größter Präzision.

Normgerechte Palettenetikettierung

Die  Logopak-Produktfamilien mit Schutzgehäuse und vollautomatischer Klappenverschlusssteuerung etikettieren im Durchlauf bis zu 240 Paletten pro Stunde. Mit etwa 20 verschiedenen Applikatoren können Etiketten bis DIN A3 als Hoch- oder Querformate in unterschiedlichen Positionen und Ausrichtungen automatisch angebracht werden – wie das GS1-Transportetikett, auf dem ein EAN128-Code als Nummer der Versandeinheit (NVE) die jeweilige Palette eindeutig kennzeichnet.

Lückenloses Track & Trace

Alle  Print & Apply-Systeme von Logopak sind mit RFID (Radio-Frequenz Identifikation) erhältlich oder mit einem RFID-Applikator nachrüstbar, um ein lückenloses Track & Trace in der Lebensmittellogistik zu gewährleisten. Von der Kennzeichnung bis zur Rückverfolgbarkeit erfüllen die Systeme sämtliche gesetzliche Vorgaben, Normen, EU-Verordnungen und Richtlinien für die Lebensmittelindustrie.

Über Logopak

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettier Systemen, Etikettier Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte sowie indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern. Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen und Individuallösungen sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten. (www.logopak.de)