Case Study: Ausflug in die Smart Factory

„Industrie 4.0“ – was lange Zukunftsmusik war, ist heute eindrucksvolle Realität. Davon konnte sich ein zweiköpfiges Team von AzetPR bei Sandvik Coromant in Schweden überzeugen. Gemeinsam mit unserem Kunden Okuma Europe hat der Werkzeughersteller eine intelligente Fertigungszelle konzipiert, die eine komplett unbemannte Fertigung erlaubt – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche.

Okuma steuerte neben einer hochmodernen Multitasking Maschine auch eine neuartige Softwarelösung bei, die eine lückenlose Kommunikation zwischen einem Roboter für den Werkzeugwechsel, der Okuma-Maschine und dem Produktionsplanungssystem von Sandvik Coromant ermöglicht. 

Das mussten wir uns aus der Nähe ansehen! Für eine Anwenderreportage machten sich zwei unserer Redakteure auf in die schwedische Kleinstadt Gimo. Hier unterhält Sandvik Coromant eine der größten Werkzeugfabriken der Welt, in welcher die neue Fertigungszelle im letzten Jahr Ihren Dienst angetreten hat. Im Interview vor Ort fassten die Verantwortlichen den Zweck des Projekts in klare Worte: „Wir wollen die weltbeste Fabrik erschaffen.“

Wie die beiden Unternehmen dieses ambitionierte Ziel in Angriff genommen haben, verrät der Artikel, der seit Dezember 2016 in der internationalen Fachpresse veröffentlicht wird.