Romaco auf der Achema 2018

Karlsruhe | 30.05.2018

Überzeugt auf ganzer Linie

Drei Verpackungslinien, darunter eine mit vorangeschalteter Tablettenpresse – auf der Achema demonstriert Romaco seine Expertise bei der Konfiguration von Turnkey-Konzepten. Daneben zeigt der Hersteller eine breite Auswahl an Einzelmaschinen zur Herstellung und Verpackung von Pharmazeutika.

Romaco Unity 500 mit dem Promatic PTT und dem Promatic PAK 130

Auf der Achema präsentiert Romaco seine neue Blisterlinie Unity 500 erstmals der Öffentlichkeit. Die Anlage im Monoblockdesign wird in Linie mit dem Promatic PTT für ein sicheres Track & Trace sowie dem neuen Sammelpacker Promatic PAK 130 gezeigt. Von der Primär- über die Sekundär- bis hin zur Tertiärverpackung bietet Romaco Turnkey-Konzepte aus einer Hand. Im Zuge der Entwicklung der vollintegrierten Blisterlinie richtete sich der Fokus insbesondere auf ein platzsparendes, GMP-gerechtes Anlagendesign. Dabei wurde die Romaco Unity 500 speziell für hohe Verpackungsleistungen im mittleren Geschwindigkeitsbereich ausgelegt und erzielt eine maximale Ausbringung von 500 Blistern und 150 Faltschachteln pro Minute.

Die Romaco Unity 500 wird auf der Messe erstmals mit dem Produktzuführsystem Combo v2.0 des französischen Herstellers Elizabeth Europe gezeigt. Mit dem patentierten System steigert Romaco seine Flexibilität bei der Zuführung von pharmazeutischen Feststoffen in verschiedenen Größen und Ausführungen. Nach der Fertigstellung werden die Blister mit der zwangsgesteuerten Direktübergabe QuickTransfer über einen Vakuumoberläufer in die Becherkette des Kartonierers übergeben. Separate Servoantriebe sorgen für einen sicheren Betrieb an den einzelnen Stationen. Neben dem hohen Automatisierungsgrad bietet die Romaco Unity 500 ideale Voraussetzungen zur Verbesserung der Gesamtanlageneffektivität (OEE). Der gute Zugriff auf die einzelnen Bauteile erleichtert und beschleunigt die Reinigung der Blisterlinie. Insgesamt verkürzen die schnellen Produktwechsel die Stillstandszeiten der Romaco Unity 500 deutlich. Reproduzierbare Formatparameter und die automatische Stationsregelung QuickAdjust reduzieren darüber hinaus die Einfahrzeiten gegen Null.

Innovative Endverpackungslösungen mit Track & Trace-Funktion

Zur fälschungssicheren Kennzeichnung von Faltschachteln hat Romaco den Promatic PTT entwickelt, der sich flexibel an alle handelsüblichen Kartonierer, Kontrollwaagen oder Transfersysteme anschließen lässt. Die neue Track & Trace-Maschine verfügt über zahlreiche Funktionen für eine lückenlose Überwachung der Lieferkette. Zum Beispiel die Bedruckung der Faltschachteln mit 2D-Datamatrix oder QR-Codes, die sowohl mit Laser als auch Inkjet erfolgen kann. Im Anschluss werden die Daten mit OCR/OCV ausgelesen. Darüber hinaus lassen sich die Packungen mit verschiedenen Siegeln oder Etiketten fälschungssicher verschließen. Einen weiteren Originalitätsnachweis bietet die Aufbringung einer Vignette auf der Oberseite der Faltschachtel. Komplettiert wird der Romaco Promatic PTT durch die Anbindung an eine entsprechende Serialisierungssoftware.

Auch der Sammelpacker Promatic PAK 130 ist für die Integration von Aggregations- und Serialisierungslösungen vorbereitet. Mit der halbautomatisch arbeitenden Maschine lassen sich bis zu fünf Versandschachteln pro Minute befüllen. Auf der Achema präsentiert Romaco den kompakten Promatic PAK 130 in Linie mit der Romaco Unity 500 und dem Promatic PTT.

Flüssigkeitsabfülllinie Romaco Macofar LF 202 mit dem Promatic PC 4000

Weiteres Messehighlight ist die Flüssigkeitsabfülllinie Macofar LF 202 mit dem angeschlossenen kontinuierlichen Horizontalkartonierer Promatic PC 4000. Auch die neueste Entwicklung der Produktfamilie Macofar LF von Romaco wurde für die Verarbeitung von nicht-sterilen Flüssigkeiten konzipiert und eignet sich sowohl für die Abfüllung von Pharmazeutika, Kosmetika als auch von Nahrungsergänzungsmitteln. Um der Vielfalt der Anwendungen gerecht zu werden, kann die Macofar LF 202 mit verschiedenen Füllsystemen, Kontrollstationen und Verschlusssystemen ausgestattet werden. Die Anlage mit Tabletop-Design besitzt zwei Verschließstationen, sodass auf dem Schraubverschluss einer Flasche beispielsweise noch eine Dosierkappe platziert werden kann.

Mit einer maximalen Ausbringung von 12.000 Flaschen pro Stunde zählt die Macofar LF 202 zu den Highspeed-Maschinen. Dabei richtet sich die reale Produktionsgeschwindigkeit stets nach der Größe der Flaschen und der Füllmenge, die zwischen 0,5 bis 500 Millilitern variieren kann. Folglich ist die Technologie sehr flexibel einsetzbar. Die Zwangsführung der Flaschen sowie der positive Transfer der Verschlüsse und Kappen mit Pick & Place bieten eine hohe Prozesssicherheit bei jedweder Anwendung. Bei Bedarf kann die Macofar LF 202 auch mit Laminar Flow ausgestattet oder in ATEX-Ausführung geliefert werden.

Im Anschluss an die Befüllung und den Verschluss werden die Flaschen an den kontinuierlichen Horizontalkartonierer Promatic PC 4000 von Romaco übergeben und mit einer maximalen Geschwindigkeit von 250 Einheiten pro Minute in Faltschachteln verpackt. Je nach Kundenwunsch ist neben dem Beipackzettel auch eine Beigabe von Packungsbeilagen wie Löffeln oder Pipetten möglich.

Integrierte Linie zur Herstellung und Verpackung von Spülmaschinentabs

Gemeinsam präsentieren Romaco Kilian und Theegarten-Pactec eine integrierte Systemlösung zur Tablettierung und Verpackung von dreischichtigen Spülmaschinentabs mit einer Pulverzuführung von AZO. Die leistungsstarke Kilian KTS 1000 eignet sich speziell für die Verarbeitung von korrosiven, abrasiven oder säurehaltigen Produkten. Mit einer maximalen Ausbringung von 1.500 Tabletten pro Minute werden die Spülmaschinentabs an die FPC5 von Theegarten-Pactec weitergegeben und in Schlauchbeutel verpackt. Neben einer Vielzahl industrieller Anwendungen wird die Kilian KTS 1000 auch in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie eingesetzt.

Die äußerst robuste Tablettenpresse KTS 1000 ist in drei Konfigurationen erhältlich. Zur Verpressung von Dreischichttabletten hat Kilian das Modell 3L mit drei Füllschuhen und vier Druckstationen ausgestattet. Dabei erzielt die Tablettenpresse mit einem Teilkreis von 840 mm Presskräfte bis zu 120 kN. Durch gezielte Maßnahmen werden die Vibrationen während des laufenden Betriebs minimiert. Patentierte, verschleißfreie Stempelbremsmagnete sowie ein hydraulischer Überlastschutz erhöhen zudem die Prozesssicherheit. Dank spezieller Werkzeuge und eines optimierten Produktzuführsystems lassen sich mit der KTS 1000 von Kilian auch klebrige und schlecht fließende Pulver zuverlässig verpressen.

Weitere Messehighlights von Romaco

Neben seinen Linienkonfigurationen zeigt Romaco zahlreiche weitere Technologien zur Verpackung, Tablettierung sowie der Granulation, dem Coating und der Trocknung von Pharmazeutika. Mit der Streifenverpackungsmaschine Siebler HM 1-230, den Tablettenpressen der Serien Kilian KTP, KTS, K und der STYL’ONE Evolution sowie den Prozessanlagen der Baureihe VENTILUS® von Innojet unterstreicht Romaco eindrücklich die Vielfalt seines Portfolios. Die Vorstellung der neuesten Serviceprodukte von Romaco rundet den Messeauftritt des Engineeringspezialisten ab.

Blisterformate von Romaco Noack lassen sich mithilfe der neuen Software BlisterMagic schnell und leicht erstellen. Dabei überprüft das System automatisch die Machbarkeit der gewünschten Formate in Abhängigkeit der Produktspezifikationen. Für die Beschaffung und Verwaltung von Verschleiß- und Ersatzteilen hat Romaco Kilian den PartGuard entwickelt. Das innovative Lagersystem überwacht kontinuierlich die Bestände der Kunden und sorgt so dafür, dass die Betreiber von Romaco-Maschinen die benötigten Ersatzteile immer in der richtigen Menge vorrätig haben. Außerdem präsentiert Romaco die neueste Generation seiner Datenbrillen im Einsatz.

Zu sehen vom 11. bis 15. Juni 2018 auf der ACHEMA in Frankfurt am Main (Deutschland), Messe Frankfurt, Halle 3.0, Stand B49.

Romaco Group

Romaco ist einer der weltweit führenden Spezialanbieter von Verfahrens- und Verpackungstechnik für die pharmazeutische Industrie. Gegliedert in die Bereiche Processing, Tableting und Packaging entwickelt das Unternehmen Engineering- und Systemlösungen für die Pharmabranche und bedient darüber hinaus die Märkte Kosmetik, Lebensmittel und Chemie. Die Romaco Group mit Hauptsitz in Karlsruhe (Deutschland) ist mit sieben Marken an vier europäischen Standorten branchenübergreifend aufgestellt. Die Verpackungstechnologien von Noack, Siebler und Bosspak werden in Karlsruhe (Deutschland) hergestellt, die Primär- und Sekundärverpackungsmarken Macofar und Promatic in Bologna (Italien). Kilian aus Köln (Deutschland) liefert Lösungen zur Tablettierung. Für Granulation und Coating ist die Produktlinie Innojet aus Steinen (Deutschland) zuständig. Das Sortiment des Komplettanbieters umfasst Primär-, Sekundär- und Endverpackungslösungen, aseptische und nicht-aseptische Flüssigkeits- und Pulverabfüllung, Tablettierung, Granulierung und Coating. Derzeit sind von Romaco mehr als 12.000 Maschinen in über 180 Ländern im Einsatz. Rund 600 hoch qualifizierte und engagierte Mitarbeiter betreuen und beliefern Kunden aus aller Welt. Seit 2017 ist Romaco Teil der Truking Group, eines global aufgestellten Turnkey-Anbieters für pharmazeutische Flüssigkeitsabfülllinien mit Sitz in Changsha, China.

Mehr Informationen zur Romaco Group unter www.romaco.com

Unternehmenskontakt

Susanne Silva
Market Communications
Romaco Group
Am Heegwald 11
76227 Karlsruhe
Deutschland
T  +49 (0)721 4804 0
F  +49 (0)721 4804 225
E susanne.silva@romaco.com

Pressekontakt
Susanne Pfeiffer
AzetPR
International Public Relations
Wrangelstraße 111
20253 Hamburg
Deutschland
T  +49 (0)40 413270 31
F  +49 (0)40 413270 70
E pfeiffer@azetpr.com

Download

Blisterlinie Romaco Unity 500

Download

Flüssigkeitsabfüllmaschine Macofar LF 202 von Romaco

Download

Spülmaschinentabslinie von Romaco Kilian und Theegarten-Pactec