Schwarze Rhetorik - Manipuliere, bevor du manipuliert wirst!

16.07.2018

Wie wir unsere eigenen Wünsche geschickt durchsetzen

Mit Manipulation können wir andere verdeckt zu unserem eigenen Nutzen beeinflussen. Das gilt zwar als unmoralisch, der Rhetoriktrainer Wladislaw Jachtchenko macht in „Schwarze Rhetorik“ aber deutlich, dass alle um uns herum mehr oder weniger manipulieren. Es gilt daher, erfolgreicher zu manipulieren, als andere es tun. Wie stellen wir das am geschicktesten an? Das unterhaltsame Buch widmet sich den Möglichkeiten, die uns die Manipulation im Berufsleben und auch privat bietet und wie wir uns mit gesundem Egoismus behaupten können. Mit vielen Beispielen zeigt Rhetorik-Profi Jachtchenko auch auf, wie wir erkennen, wenn andere versuchen, uns zu manipulieren und auf welche Weise wir uns dagegen schützen können.

Der Leser erfährt zahlreiche Praktiken, die er in alltäglichen Situationen wie Bewerbungsgesprächen oder beim ersten Date für sich einsetzen kann. Ob Vorgesetzte, Kollegen, Partner oder Familienmitglieder – jeder hat seine Achillesferse, an der wir ansetzen können, um uns selbst besser durchzusetzen.

Manipulationstricks für den Alltag

Wir alle manipulieren täglich – zumindest unbewusst. Von Rhetorik-Profi Jachtchenko erfahren wir, wie wir unser Gegenüber treffsicher und überlegt beeinflussen können. Wie können wir andere mit Suggestivfragen oder Angriffsfragen gezielt lenken? Wie gelingt es uns, Totschlagargumente geschickt einzusetzen und andere emotional zu überwältigen? Mit den Top-10-Skills der Manipulation für den Alltag werden dem Leser Methoden beigebracht, wie er auch bei völliger Ahnungslosigkeit sicher auftritt, schnell Sympathien aufbaut oder unliebsamen Diskussionen schnell ein Ende bereitet.

Die Trickkisten der „Schwarzen Rhetorik“

Jeder Mensch tickt anders. Um den anderen lenken zu können, müssen wir zunächst seine Schwachstelle ausfindig machen und dann in die richtige Trickkiste der schwarzen Rhetorik greifen. Indem wir unseren Gesprächspartner analysieren und seine Grundbedürfnisse erkennen, können wir herausfinden, wo wir ansetzen müssen. „Schwarze Rhetorik“ vermittelt, wie wir Vorinformationen präzise streuen können und damit Assoziationen auslösen, die andere in die gewünschte Richtung lenken. Der Leser lernt, wie er Scheinargumente heranziehen und andere in kognitive Fallen tappen lassen kann.

Solange wir niemandem schaden, ist die Manipulation niemals verwerflich und unmoralisch, so der Autor. In vielen Fällen kann sie nicht nur dem nutzen, der sie anwendet, sondern auch demjenigen, der manipuliert wird.

Kurzvita

Wladislaw Jachtchenko hat Politikwissenschaft, Jura, Geschichte sowie Literaturwissenschaft in München und New York studiert. Nach seinem Studium war er zunächst als Jurist in einer Münchener Kanzlei tätig und später als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei den Vereinten Nationen in New York. Seit 2007 arbeitet er als Rhetoriktrainer, Keynote-Speaker und Business Coach. Er ist Gründer der Argumentorik-Akademie und hält Firmenseminare, Impuls-Vorträge und coacht Politiker sowie Führungskräfte. Der Autor gehört darüber hinaus auf Rhetorik-Wettbewerben zu den Top-10-Speakern Europas. Einen interessanten Einblick in die Werkzeugkiste der Schwarzen Rhetorik und der Manipulation gibt der Autor mit Videos auf www.mediathek-der-manipulationen.de.

Bibliografische Angaben:

Wladislaw Jachtchenko

Schwarze Rhetorik

Taschenbuch, Broschur

320 Seiten

ORIGINALAUSGABE

ISBN: 978-3-442-22229-2

€ 10,00 [D] inkl. MwSt. € 10,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis) Goldmann Verlag

ET: 20.08.2018

Das Buch erscheint parallel als E-Book zum Erscheinungstermin.

 

Vor dem Erscheinungstermin sind auf Anfrage Druckfahnen erhältlich.