Romaco auf der Pharmintech in Bologna

Karlsruhe | 21.02.2019

Plattformtechnologien für fälschungssichere Verpackungen

Auf der Messe präsentiert Romaco Promatic seine Linienkompetenz in Sachen Track & Trace inklusive Sekundärverpackung, Kennzeichnung und Aggregation. Darüber hinaus zeigt Romaco Prozesstechnologien von Innojet.

Mit seinen Sekundär- und Tertiärverpackungslösungen bietet Romaco Promatic der Pharmaindustrie eine anwenderfreundliche Plattform zur Herstellung von fälschungssicheren Arzneimittelverpackungen. Die flexibel konfigurierbaren Technologien von Promatic erfüllen sämtliche Anforderungen der EU-Verordnung 2016/161 zur Fälschungssicherheit, die am 9. Februar in Kraft trat. In diesem Zusammenhang hat Promatic auch seine halb automatischen Sammelpacker für die Aggregation von serialisierten Faltschachteln vorbereitet. Auf der Pharmintech zeigt Romaco die Track & Trace-Maschine Promatic PTT 250 mit dem vorgeschalteten Kartonierer Promatic PCI 915 und dem nachgeschalteten Sammelpacker Promatic PAK 130. Die hoch automatisierte Verpackungslinie von Romaco Promatic ermöglicht eine fälschungssichere Kennzeichnung und Aggregation von Pharmaverpackungen.

Getakteter Kartonierer Promatic PCI 915

Der getaktet arbeitende Kartonierer Promatic PCI 915 überzeugt durch seinen kompakten Aufbau mit einer sehr kleinen Stellfläche und einer Länge von nur 3,5 m. Das stringent umgesetzte ergonomische Anlagenkonzept erleichtert die Bedienung sowie die Durchführung von Format- und Produktwechseln. Zum Beispiel verhindert das Poka-Yoke-Design der Formatteile eine fehlerhafte Montage. Die cGMP-konforme Balkonbauweise bietet einen guten Zugriff auf die Baugruppen und unterstützt eine sichere Line Clearance. Zum einen sind alle Abläufe gut einsehbar, zum anderen sorgen zahlreiche Kontrollsysteme für eine lückenlose Überwachung der einzelnen Arbeitsschritte. Reproduzierbare Parameter sorgen zudem für eine hohe Prozesssicherheit. Insgesamt erzielt der Promatic eine maximale Ausbringung von 160 Faltschachteln pro Minute.

Track & Trace-System Promatic PTT 250

Die Promatic PTT 250 von Romaco bietet eine geeignete Plattform zur Massenserialisierung von Sekundärverpackungseinheiten für die Pharmaindustrie. Je nach Bedarf kann die Track & Trace-Maschine mit ausgewählten Druckern und Etikettierern ausgestattet werden, um die vorgeschriebenen Sicherheitsmerkmale aufzubringen. Kamerabasierte Inspektionssysteme dienen der eindeutigen Identifikation und Verifikation der Originalitätsnachweise. Darüber hinaus eignet sich die PTT zur Integration von Serialisierungslösungen. Der Anwender entscheidet selbst, von welchen Anbietern er seine Systeme für ein sicheres Track & Trace beziehen möchte. Romaco Promatic konzipiert die modular aufgebaute Maschine dann entsprechend der individuellen Kundenwünsche. Dabei erzielt die Promatic PTT 250 eine maximale Ausbringung von 250 Faltschachteln pro Minute. Als Einzelmaschine lässt sich die Promatic PTT an alle handelsüblichen Kartonierer anschließen. In Linie mit dem getakteten Kartonierer Promatic PCI 915 ist auch eine Konfiguration im Monoblockdesign möglich.

Halb automatischer Sammelpacker Promatic PAK 130

Im Anschluss an die Promatic PTT sorgt der Sammelpacker Promatic PAK 130 für eine sichere Aggregation der Faltschachteln nach der Serialisierung. Damit erfüllen auch die halb automatischen Maschinen der PAK-Produktfamilie die hohen Standards zur Produktion von fälschungssicheren Pharmaverpackungen. Beim Promatic PAK 130 sind sowohl die Arbeitsschritte Gruppierung, Aggregation und Stapelung als auch das Einschieben der Faltschachteln in die Versandkartons voll automatisiert. Bei den halb automatischen Maschinen werden die Versandkartons manuell aufgerichtet und vom Maschinenführer in den Aufnahmebehälter gesetzt. Nach der Befüllung werden die Kartons in der Regel von Hand abgenommen. Dabei erzielt der Promatic PAK 130 eine maximale Ausbringung von bis zu fünf Versandkartons pro Minute. Optional kann auch ein System zum Verschließen der Versandkartons mit Klebeband installiert werden. Der ergonomische Sammelpacker mit einer sehr kleinen Stellfläche ist kompakt im Aufbau, leicht zu reinigen und schnell zu rüsten.

Prozessanlage VENTILUS® V 5 von Romaco Innojet

Außerdem zeigt Romaco auf der Pharmintech die Prozessanlage Innojet VENTILUS® V 5. In der Ausführung im Labormaßstab wird die Technologie für die Prozesse Granulation, Trocknung und Coating von Partikelgrößen ab 10 µm bis 2 mm eingesetzt. Dank seines speziellen Designs und der effizienten Prozessluftführung verkürzen sich die Batchzeiten mit dem VENTILUS® V 5 um bis zu 25 %. Im zylindrischen Produktbehälter herrschen gleichmäßige Strömungsverhältnisse, die für eine äußerst schonende Umwälzung der Charge sorgen. Die Prozessluft wird durch den Behälterboden ORBITER eingeleitet, der aus stufenweise übereinander angeordneten Ringscheiben besteht. Gemeinsam mit der zentral positionierten Bottom-Spray-Düse ROTOJET bildet der Strömungsboden ORBITER eine innovative Funktionseinheit, die alle Voraussetzungen für ein lineares Scale-up erfüllt. Mit dem Luftgleitschichtverfahren lässt sich die Produktbewegung exakt steuern. Die Sprühmedien werden entsprechend präzise aufgetragen. Auf diese Weise können Rezepturen realisiert werden, die bereits mit 10 bis 15 % weniger Sprühflüssigkeit die gewünschten Freisetzungsprofile erreichen.

Zu sehen vom 10. bis 12. April 2019 auf der Pharmintech in Bologna (Italien), BolognaFiere Exhibition Centre, Halle 21, Stand A37-B38.

Romaco Group

Romaco ist ein weltweit führender Anbieter von Verfahrens- und Verpackungstechnik, der sich auf die Verarbeitung von pharmazeutischen Solida spezialisiert hat. Die Anlagen und schlüsselfertigen Lösungen des Herstellers werden zur Produktion und Verpackung von Pulvern, Granulaten, Pellets, Tabletten, Kapseln, Spritzen und Medizinprodukten eingesetzt. Daneben bedient Romaco auch die Lebensmittel- und chemische Industrie.

Die Romaco Group mit Hauptsitz in Karlsruhe (Deutschland) gehört zur Unternehmensgruppe Truking, einem global operierenden Technologiekonzern mit Firmenzentrale in Changsha (China). Kernkompetenz von Truking ist das Handling und die Abfüllung von pharmazeutischen Liquida.

Romaco ist mit vier europäischen Standorten und sechs etablierten Produktmarken breit aufgestellt. Noack und Siebler (Karlsruhe, Deutschland) liefern Blister-, Heißsiegel- und Röhrchenfüllmaschinen. Das Portfolio von Macofar und Promatic (Bologna, Italien) umfasst Technologien zur sterilen und nicht-sterilen Pulver- und Flüssigkeitsabfüllung sowie Kartonierer, Track & Trace-Systeme und Sammelpacker. Kilian (Köln, Deutschland) bietet verfahrenstechnische Lösungen für die Tablettierung und Innojet (Steinen, Deutschland) ist Innovationsführer für die Bereiche Granulation und Coating.

Über 600 hoch qualifizierte und engagierte Mitarbeiter von Romaco arbeiten an der Entwicklung zukünftiger Technologien und treiben den kontinuierlichen Verbesserungsprozess voran. Die markenübergreifenden Systemlösungen von Romaco werden von sechs Sales & Service Gesellschaften und einem dichten Agentennetzwerk weltweit vertrieben. Derzeit sind mehr als 12.000 Maschinen von Romaco in über 180 Ländern im Einsatz.

Mehr Informationen zur Romaco Group unter www.romaco.com

Unternehmenskontakt
Susanne Silva
Market Communications
Romaco Group
Am Heegwald 11
76227 Karlsruhe
Deutschland
T  +49 (0)721 4804 0
F  +49 (0)721 4804 225
susanne.silva@romaco.com

Pressekontakt
Susanne Pfeiffer
AzetPR
International Public Relations
Wrangelstraße 111
20253 Hamburg
Deutschland
T  +49 (0)40 413270 31
F  +49 (0)40 413270 70
pfeiffer@azetpr.com

Download

Getakteter Kartonierer Promatic PCI 915 von Romaco

Download

Endverpackungslinie mit dem PTT 250 und dem PAK 130 von Romaco

Download

Prozessanlage Innojet VENTILUS® V 5 von Romaco