News

Kauf der Hommel CNC Technik

Krefeld | 17.07.2019

Okuma übernimmt Vertrieb und Service in Deutschland

Die Okuma Europe GmbH und die Hommel GmbH haben einen Kaufvertrag zum Erwerb der 100-prozentigen Anteile der Hommel CNC Technik GmbH abgeschlossen. Die Übernahme des langjährigen deutschen Vertriebspartners ermöglicht Okuma den strategischen Ausbau ihres umfassenden Support- und Serviceangebots sowie die Festigung ihrer Position am größten europäischen Markt für Werkzeugmaschinen. Okuma Kunden in Deutschland profitieren von einem direkten Zugang zu Okuma, deren Produkten und Services.

Der Kaufvertrag wurde am 5. Juli 2019 unterschrieben. Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung wird die Hommel CNC Technik GmbH (HCT) mit Wirkung zum 1. September eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Okuma Europe GmbH. Der derzeitige HCT-Hauptstandort in Köln wird als Zentrale für die neustrukturierten Vertriebs- und Serviceaktivitäten in Deutschland dienen. In den HCT-Showrooms in Langenau und Possendorf werden auch weiterhin die neuesten Produkte und Technologien aus dem wachsenden Okuma Portfolio ausgestellt.

„Open Possibilities nehmen wir beim Wort“

„Der Zukauf wird uns helfen, die Bedürfnisse unserer Kunden in Deutschland noch besser zu erfüllen als zuvor. Durch die Vereinheitlichung unserer Vertriebs- und Serviceprozesse bieten wir ihnen einen direkten Zugang zu Okuma, unseren Technologien und unserem Know-how“, sagt Takeshi Yamamoto, CEO Okuma Europe. „Deutschland ist der größte Markt für Werkzeugmaschinen in Europa. Durch die Erweiterung unseres Vertriebs- und Servicenetzwerks können wir einen ausgezeichneten Pre- und After-Sales Support anbieten. Unsere Markenbotschaft Open Possibilities nehmen wir beim Wort und eröffnen unseren deutschen Kunden neue Möglichkeiten, ihre Produktivität maßgeblich zu steigern.“

Langjährige Service- und Vertriebsexpertise

Als Teil der Hommel GmbH war die Hommel CNC Technik mehr als 40 Jahre der exklusive Vertriebspartner für Okuma Maschinen in Deutschland. In dieser Zeit hat das Unternehmen lokal mehr als 7.500 Werkzeugmaschinen des Herstellers vertrieben und instandgehalten. Die gesamte HCT-Belegschaft mit über 100 Mitarbeitern wird nach dem Kauf durch die Okuma Europe GmbH übernommen.

Okuma Europe GmbH ist die in Deutschland ansässige Vertriebs- und Serviceniederlassung der Okuma Corporation, eines weltweit führenden Unternehmens für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen (CNC), das 1898 in Nagoya in Japan gegründet wurde. Das Unternehmen ist der einzige Komplettanbieter der Branche: CNC-Maschinen, Antriebe, Motoren, Encoder, Spindel- und CNC-Steuerungen werden von Okuma selbst gefertigt. Die innovative und zuverlässige Technik von Okuma und der umfassende, regional verfügbare Service gewährleisten sichere, kontinuierliche und damit hochrentable Fertigungsprozesse. Mit einem branchenweit führenden Vertriebsnetz gewährleistet Okuma Qualität, Produktivität sowie Effizienz und gibt der anspruchsvollen Fertigungswelt von heute echte Wettbewerbsvorteile an die Hand. Weitere Informationen finden Sie unter www.okuma.eu.

3.076 Zeichen, inkl. Leerzeichen

 

Bzgl. Anzeigenschaltung kontaktieren Sie bitte:

AzetPR – International Public Relations

Tobias Plöger

Beratung/Redaktion

Wrangelstraße 111

20253 Hamburg, Germany

Tel.: +49 40 4132 70-23

www.azetpr.com | ploeger@azetpr.com 

Kontakt:

Okuma Europe GmbH

Amelie Heyden

Marketing Department

Europark Fichtenhain A20

47807 Krefeld, Germany

Tel.: +49 2151 374-0 | Fax: +49 2151 374-100

www.okuma.eu | marketing@okuma.eu

Takeshi Yamamoto sitzendDownload

„Open Possibilities nehmen wir beim Wort und eröffnen unseren deutschen Kunden neue Möglichkeiten, ihre Produktivität maßgeblich zu steigern“, so Takeshi Yamamoto, CEO Okuma Europe. © Okuma

Takeshi Yamamoto stehend an einer CNC-MachineDownload

Takeshi Yamamoto, CEO Okuma Europe, ist sich sicher: „Der Zukauf wird uns helfen, die Bedürfnisse unserer Kunden in Deutschland noch besser zu erfüllen als zuvor.“ © Okuma